Installation des WHS 2011 von DVD

Grundlagen der WHS 2011 Installation
19. Mai 2011
Installation des WHS 2011 von einem USB-Stick
20. Mai 2011

Die Installation ist am Einfachsten, wenn ein Bildschirm, eine Maus, eine Tastatur und ein DVD-Laufwerk an den Home Server angeschlossen sind. Dann heißt es nur DVD einlegen, den zukünftigen Home Server starten, von DVD booten und das OS installieren.

Bei der Installation des WHS 2011 sollten grundlegende Dinge eingehalten werden. Diese beschreibe ich ausführlich hier.

Da ich ja vorher die Bootreihenfolge in BIOS so geändert habe, dass das DVD-Laufwerk nicht an erster Stelle steht, muss ich den PC dazu bringen trotzdem von der CD zu booten. Dies geht über zwei Möglichkeiten. Entweder man ändere die Boot-Reihenfolge im Bios, oder durch das optionale Boot Menu. Das optionale Boot Menu kann man bei meinem Mainboard über die Taste F12 aufrufen. Danach muss man das DVD Laufwerk auswählen. Dies ist entweder der Eintrag CDROM, oder der Eintrag ganz unten.

Nach dem Starten von DVD, gelangt man sofort zu dem Installations Menü. (Bild 1 (nach OEM Kit))

Beim folgenden Menü muss man bestätigen, dass alle Dateien von der angegebenen Festplatte gelöscht werden, um mit der Installation des WHS 2011 fortzufahren. Mit einem Klick auf Installieren beginnt sogleich die Installation. (Bild 2)

Zunächst werden die Installationsdateien auf die Festplatte kopiert. Im Anschluss startet der PC automatisch neu und die Installation geht von der Festplatte weiter. Die DVD ist nun nicht mehr erforderlich. (Bild 3)

Während der Installation wird der neue WHS 2011 nun mehrmals neugestartet.

Während der Installation wird nach Tastatur-Layout, Sprache, Währung und Land gefragt. (Bild 5)

Danach muss die Uhrzeit und die Zeitzone richtig eingestellt werden. (Bild 6)

Die obligatorischen Lizenzvereinbarungen folgen und müssen akzeptiert werden. (Bild 7)

Danach kann eine Product Key eingegeben werde, es muss jedoch keiner eingegeben werden. Die Installation ist auch ohne Produkt Key 30 Tage lauffähig. (Bild 8)

Nun folgt der wichtigster Schritt: Name des Servers, wie er im Netzwerk erscheinen wird, Serverpasswort und ein Serverpassworthinweis eingeben. Das Passwort muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen, mit drei von vier Merkmalen. Groß, Kleinschreibung, Symbole und Zahlen. (Bild 9)

Hier kann man noch die Auswahl treffen, ob Updates automatisch heruntergeladen werden sollen oder nicht. (Bild 10)

Danach wird die Installation fortgesetzt. Währenddessen wird der Windows Home Server mehrmals wieder neugestartet. (Bild 11 & 12)

Zum Schluss wird die Fertigstellung der Installation mit einer Nachricht quittiert. Nun funktioniert der WHS und ist im Heimnetzwerk verfügbar. (Bild 13)

Kommentar verfassen