Aufgaben des WHS 2011

WHS 2011 Serverbackup auf mehrere Festplatten verteilen
27. September 2011
WHS 2011 mit eigenem SSL-Zertifikat ausstatten
18. November 2011

Welche Aufgaben erfüllt der WHS und welche sollte er erfüllen?

Was der WHS von sich aus kann:

  • Client Backup
  • Media Streaming ins Netzwerk
  • Zentrale Netzwerkfreigabe
  • Freigabe über Remote Webseite
  • Media Streaming über Remotewebseite (Nur bestimmte Formate)
  • Image Basiertes Server Backup bis 2TB

Was der WHS kann, jedoch nicht aus dem Dashboard heraus:

  • Bitlocker Verschlüsslung einzelner Volumens
  • Trennung von System Backup und Freigabe-Backup
  • Bitlocker-Verschlüsselung von Backup-Festplatten
  • Mehrere Backup Jobs

Was dem WHS fehlt:

  • Media Streaming für Remotewebsite für viele weiter Formate, wie MKV, Flash, etc.
  • Datei basiertes Backup
  • Backup von mehr als 2TB an Daten
  • Backup von Raid Systemen
  • Vernünftiger Umgang mit Festplatten größer als 2TB.
  • Drive Extender
  • Verschlüsselte Backups
  • Energiespar-Möglichkeiten
  • Einfache Backup-Konfiguration für komplizierte Backups.

Was man nachrüsten kann:

  • Drive Extender mit Lösungen wie Stable Bit Drive Pool oder Drive Bender.
  • Datei basiertes Backup mit Synchronisationslösungen
  • Backup mit mehr als 2 TB mit Drittanbieter Lösungen von Acronis, Paragon, O&O etc.
  • Backup von Raid Systemen mit Drittanbieter Lösungen von Acronis, Paragon, O&O etc.
  • Verschlüsselte Backups mit Drittanbieter Lösungen von Acronis, Paragon, O&O etc. oder per Bitlocker-Verschlüsselten Sicherungsplatte
  • Energiespar-Möglichkeiten mit Lights-Out
  • Eigene Website
  • dynDNS Website mit eigenem Zertifikat

Experimentelle Möglichkeiten:

  • MKV und andere Videos per Remotewebsite streamen
  • E-Mail Server
  • Proxy-Server
  • VPN-Server
  • Zertifizierungsstelle
  • Windows Server Update Services
  • Vieles Mehr

Was meint ihr, was kann der WHS2011, was kann er nicht, was sollte er aber auf jeden Fall können?

5 Kommentare

  1. savage sagt:

    Hallo, vielen Dank für deinen Blog!

    nutze meinen 2011 noch zur Virtualisierung mit VMware darauf läuft ein Ubuntu Server 11.xx mit Teamspeak 3.

    Desweiteren hab ich noch eine zusätzliche VM die Aufgaben eine PXE boot systems übernimm

  2. savage sagt:

    Hallo, vielen Dank für deinen Blog!

    nutze meinen 2011 noch zur Virtualisierung mit VMware darauf läuft ein Ubuntu Server 11.xx mit Teamspeak 3.

    Desweiteren hab ich noch eine zusätzliche VM die Aufgaben eine PXE boot systems übernimmt und die clients bei bedarf sichert oder wiederherstellt.

    • Thilo sagt:

      An Virtualisierung habe ich auch schon gedacht. Dafür hat jedoch nicht jeder WHS genügend Power. Ich denke, irgendwann in der Zukunft werde ich meinen WHS dann in eine Virtual Machine umziehen, neben ein paar virtuellen Linux Servern etc. 😉

  3. Klaus sagt:

    Schön Deine Anleitung mit dem SSL-Zertifikat, Das soll zwar nur ein Jahr gültig sein, aber ohne bekommen die Besucher eine abschreckende Warnmeldung. Also werd ich es einfach mal probieren.

    Könntest Du auch so eine schöne Anleitung zum Thema FTP-Server einrichten schreiben? Das wäre super…

    vielen Dank
    Klaus

    • Thilo sagt:

      schön, dass es dir gefällt. Es gibt auch das kostenpflichtige Zertifikat von StartSSL, dass ist dann zwei Jahre gültig. Mir reicht aber auch das kostenlose Zertifikat. 😉 Ich schreib mir das Thema FTP-Server mal auf. Kann dir da aber nichts garantieren.

      viele Grüße & gute Nacht
      Thilo

Kommentar verfassen