Mit dem Add-In iHomeServer for iTunes v2 wurde eine Erweiterung veröffentlicht mit der man iTunes auf dem WHS 2011 installieren und nutzen kann. Doch es gibt auch eine kostenlose Alternative dazu. iTunes lässt sich in der 64-Bit Variante auch ohne Add-In installieren. Damit wird der Windows Home Server auch zu einer Medienzentrale die Apple Geräte bedient. Mithilfe eines kleineren weiteren kostenlosen Programms ist es nicht mehr nötig, für die vollständige Funktionalität, iTunes per Remotedesktop zu öffnen.

ITunes bietet unter anderem die Freigabe der Musik und Filme als Stream übers Netzwerk und wenn die Musik ausschließlich im iTunes-Store gekauft wird, auch die Möglichkeit eines automatischen Backups auf den Home Server. Das Backup kann auf zwei verschiedene Arten genutzt werden. Zum einen das tägliche Backup des Homeservers, zum anderen die automatische Übertragungsfunktion der iTunes Privatfreigabe.

Wird die gesamte Musik auf dem Home Server in iTunes importiert, benannt und wahlweise auch mit Cover versehen, kann die Privatfreigabe von iTunes verwendet werden um die Musik danach im Netzwerk an andere PCs zu verteilen. Eine weitere Möglichkeit ist, die eigenen Geräte, wie iPod touch oder iPhone mit dem Home Server zu synchronisieren. Neuerdings soll die Synchronisation auch über das Netzwerk, bzw. WLAN funktionieren.

Damit es nicht nötig ist iTunes jedes Mal per Hand zu starten habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht und diese in JTunes gefunden.

Mit JTunes wird iTunes als Windows Dienst installiert und läuft somit im Hintergrund ohne dass Eingaben nötig sind. Sollten Änderungen an der iTunes Konfiguration nötig sein oder wenn ihr Musik von einem anderen Computer oder CD importieren wollt, zum Beispiel MP3s aus dem Amazon Shop, könnt ihr mit Jtunes den Dienst abschalten und iTunes normal starten um die Änderungen vorzunehmen. Danach könnt ihr den Dienst wieder starten.

Mit dem letzten Homeserver Update (Update Rollup 2) wurde die Option eingeführt, das automatische Aktualisieren von Medieninhalten über den Windows Media Player zu aktivieren oder zu deaktivieren. Wenn ihr also iTunes benutzt um eure Medien Dateien zu verwalten, so ist es ratsam das automatische Aktualisieren von Medieninhalten zu deaktivieren.