Den WHS 2011 zu installieren ist nicht schwierig, doch sollten bei der Installation einige Dinge eingehalten werden:

[Update: Ausführliche, bebilderte Installationsanleitungen gibt es für DVD und für USB-Stick ]

Bei der Installation ist nur EINE Festplatte angeschlossen.

Die System Festplatte wird in 2 Bereiche partitioniert. Der eine ist 60GB groß und der andere Bereich ist so groß wie der Rest der Festplatte. (Ausser bei 3TB Festplatten. Dort müsste es 3 Bereiche geben. Eine 60GB Partition, eine 2TB Partition und eine Partition mit dem Rest.) Sollten nun zwei Festplatten angeschlossen sein, so erhält die 60GB Partition den Laufwersbuchstaben C, die Partion auf der zweiten Festplatte den Buchstaben D und die zweite Partition auf der ersten Festplatte E. Standardmäßig wird die Partition D genutzt um die Freigegebenen Ordner und die Client Backups zu speicher. Dies ist dann ungünstig, wenn die zweite Festplatte als Backup genutzt werden soll. Dann muss man bevor ein Backup des Servers möglich ist, alle Dateien von der Partion D auf die Partition E verschieben lassen. Dies macht man am Besten mit dem Dashboard.

Es sind mindest 2GB Ram verbaut.

Sollten weniger als 2 GB Ram verbaut sein, lässt sich der WHS 2011 nicht von DVD oder einem unpräpariertem USB-Stick installieren. Wie man einen USB Stick präpariert um den WHS dennoch zu installieren zeige ich hier später.

Die Installationsfestplatte muss mindestens 160GB Speicherkapazität haben.

Die meiste Hardware mit Windows 7 x64 Treibern sollte funktionieren. Ansonsten sollte zu Hardware gegriffen werden, für die es Server 2008r2 Treiber gibt. Dies ist das Server OS auf dem der WHS 2011 aufbaut.

Das Netzwerk sollte über einen DHCP-Server verfügen.

Dies ist meistens durch einen Router für den Breitband anschluss gegeben. Ansonsten lässt sich der WHS auch nachträglich manuell für das Netzwerk konfigurieren. Dies werde ich jedoch nicht zeigen.