hallo zusammen,

ich habe nun das Acer Aspire 5742G-464G75Mnk getestet.

Acer Aspire 5742G-464G75Mnkk

Dieses Notebook hat mich doch überrascht. Die Hardware ist fast die selbe, wie angegeben, jedoch ist nicht ein Intel i5-460M verbaut, sondern ein Intel-i5-480M. Dies bedeutet natürlich eine höhere Leistung. Ein vergleich der beiden Prozessoren ist bei Notebookcheck” zu finden. Aufgefallen war mir sofort, dass der Prozessor bis zu 2,93Ghz taktet, der 460M aber eigendlich nur bis 2,8Ghz takteten sollte.

Mit 3D-Mark 06 gibt es die Folgenden Punktezahlen, je nachdem, welche Grafikkarte genutzt wird:

  • Nvidia Geforce Gt 540M: 8439 3DMarks
  • Intel HD Graphics: 1934 3DMarks

Akkulaufzeit: ca. 4 Stunden bei Surfen und schreiben. (jeder der sich ein Acer Notebook kauft, sollte sich zumindest den Teil im Handbuch durchlesen, der den Akku betrifft. Dort wird eine “Konditionierung” des Akkus empfohlen. Das soll heißen, der Akku wird das erste Mal voll aufgeladen und dann dreimal hintereinander komplett entladen und wieder aufgeladen, Dies soll die Akku-Lebensdauer und Laufzeit erhöhen.)

Stromverbrauch: Im iIdle-Betrieb ca. 30W, 6W im Ruhezustand, 7W im Standby, 72W bei Trackmania Nations. Mitgeliefert wird ein 90W Netzteil.

Grafikkarte: Intel HD Grapics & Nvidia GT 540m mit 1024mb dediziertem Speicher und Optimus technik (Treiberversion 259.97). Ausgabe des Blender Movies Sintel in 2k-Auflösung auf einem Full-HD Fehrnseher über HDMI läuft Problemlos. Der Sound wird auch kristallklar per HDMI (Digital eben :-) ) übertragen.

Tastatur: Ist bei starken anschlägen laut, bei “normaler” Nutztung ansonsten ziemlich leise. Der Nummernblock verbiegt sich bei Benutzung insgesamt etwas nach unten.

Lautsprecher: Ganz in Ordnung für einen einzelnen kleinen lautsprecher, ist keine umwerfender sound, aber auch kein besonderst schlechter. Externe lautsprecher kann man über den Kopfhöhrer-Anschluss anschließen. Bei der Wiedergabe per HDMI wird der interne Lautsprecher abgeschaltet (getestet an einem Panasonic Fehrnseher.)

Bildschirm: Helligkeit ist meiner Meinung nach gut. Die Winkelabhängigkeit ist meiner Meinung nach auch ziemlich gut. so 60- 70° dürften es durchaus in jede Richtung (sowohl nach Rechts, wie Links) sein (Abgeschätzt mit einem Geo-Dreiceck). Von oben dürften es so 50° sein.

Verabreitung & Aussehen: Das Notebook kommt mit einer geriffelten Oberfläche daher, auf der man fast keine Fingerabdrücke sieht. Der Bildschirmrand ist in Klarlackoptik gehalten. Hier sieht man schon jeden Fingerabdruck. Ich finde beides sehr schön anzusehen. man mag es oder eben nicht. :-) auf der Linken Seite des Notebooks befindet sich ein USB-Anschliss, HDMI-Anschluss, GBit-Lan-Anschluss, ein VGA-Anschluss und der Kühlerausgang. Für Linkshänder, die ihrte Maus auch mit Links benutzten ist diese Notebook wohl eher nichts, da der Abluftstrom bei Grafik und CPU-last sehr heiß wird. Da kann man sich durchaus die hand drann verbrennen. Dahinter gibbt es noch den Stromanschluss.

Auf der rechten Seite befinden sich 2 weitere USB anschlüsse und das DVD-Laufwerk. Das DVD Laufwerk könnte robuster verarbeitet sein, ist aber so, wie ich bei Saturn und Media markt gesehen ahbe heute eher der Standard als die Ausnahme.

Vorne befindet sich nur der Kartenleser. Hinten gibt es keine Anschlüsse.

Die Verarbeitung ist somit in Allem ganz in Ordnung.

Software & Treiber: Auf dem Notebook sind sehr viele unnötige WerbeProgramme installiert. Am besten man deinstalliert alle Programme, die nicht nötig sind gleich zu beginn. Wer das Notebook neu machen will, dem empfehle ich mit dem Acer eRecovery Tool zumindest eine Programme und Treiber DVD zu erstellen. Damit spart man sich das suchen und runterladen der Treiber und man kann noch gleichzeitig PowerDVD (das wohl einzige halbwegs brauchbare Werbe-Programm in dieser Sammlung) und das Acer ePower Management installieren. Leider gibt es nur eine aktuelleren Treiber für die intergrierte Webcam. Auf aktuelle Grafikkartentreiber für die GT 540M warte ich schon sehnlichst. Hoffentlich unterstüzt dieses Notebook die Nvidia Verde Treiber. Testen konnte ich das noch nicht, da es bei nvidia direkt noch keine Treiber für die GT 500M Serie gibt.

Alles in allem solide 4 von 5 Sternen. Für 5 Sterne wären Stereo Sound, weniger Abwärme, ein robusteres DVD-Laufwerk oder gar ein Bluray-Laufwerk und weniger Werbe-Software nötig.